12.11.2018, Herzlichen Dank an Gregor und Raphael Mayrhofer

Am 11. November 2018 fand das diesjährige Benefizkonzert der Norbert Janssen Stiftung im bis auf den letzten Platz besetzten Movimento in München statt. Unser ehemaliger Stipendiat, der Komponist und Dirigent Gregor A. Mayrhofer, begleitete die Zuhörer, gemeinsam mit seinem Bruder Raphael Mayrhofer, auf einer abenteuerliche Reise durch Jazz und Klassik mit Klavier und Schlagzeug. Ein begeistertes Publikum, ein wirklich atemberaubender, unvergesslicher Abend! Herzlichen Dank an Gregor und Raphael Mayrhofer und beiden alles Gute für die Zukunft!

17.10.2018, Spende der Hauck & Aufhäuser Kulturstiftung

Eine tragende Rolle des kulturellen und sozialen Engagements des Bankhauses Hauck & Aufhäuser ist die im Jahr 2008 gegründete Hauck & Aufhäuser Kulturstiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Die selbstständige Kulturstiftung würdigt insbesondere außerordentliche Leistungen in den Bereichen Kunst, Musik und Literatur sowie Wissenschaft und Bildung. Dabei stehen die Förderung junger Kulturschaffender, verschiedene Bildungsprojekte sowie die Unterstützung sozialer Einrichtungen im Fokus. Der Stifter der Norbert Janssen Stiftung freut sich sehr über die Spende der Hauck & Aufhäuser Kulturstiftung zur Förderung junger Talente aus wirtschaftlich schwierigen Verhältnissen und bedankt sich hierfür ganz herzlich!

12.09.2018, Benefizkonzert am 11. November 2018

Die Norbert Janssen Stiftung veranstaltet am 11. November 2018 um 19:00 ein Benefizkonzert im Movimento, Neuhauser Straße 15 in München. Unser ehemaliger Stipendiat, der Komponist und Dirigent Gregor A. Mayrhofer, wird Sie, gemeinsam mit seinem Bruder Raphael Mayrhofer, auf eine Reise durch Jazz und Klassik mit Klavier und Schlagzeug begleiten. Gregor Mayrhofer studierte bei Alan Gilbert an der Juilliard School in New York und wurde vergangenes Jahr Assistenzdirigent von Sir Simon Rattle bei den Berliner Philharmonikern. Als Dirigent und Komponist arbeitete er mit zahlreichen international renommierten Orchestern, Ensembles und Chören. Er erhielt diverse Kompositionsaufträge, unter anderem von der Bayerischen Staatsoper München, dem Orchester der Deutschen Oper Berlin und der Staatsoper Hannover. Als Jazz-Duo "Imbrothersation" präsentieren er und sein Bruder Raphael Mayrhofer Jazz und Klassik vom Feinsten. Sie werden an diesem Abend Ihr Trommelfell und auch Ihr Zwerchfell auf unterschiedlichste Art und Weise wahrnehmen. Da wir nur über ein beschränktes Platzangebot verfügen, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis 12. Oktober unter info@janssen-stiftung.de. Der Eintritt ist frei - über Spenden freuen wir uns!

10.09.2018, Kreativwettbewerb

Im Rahmen ihrer Präventivarbeit mit Jugendlichen richtete die Stiftung Telefonseelsorge Berlin den KreativWettbewerb "Suizid ist nicht die Lösung!" in 2018 zum fünften Mal aus. Es geht darum, was man jemandem mit Worten, Bild, Film, Foto, Story, Song oder einer anderen Idee sagen könnte, der den Lebensmut verloren hat. Dieses Jahr nahmen Deutschlandweit mehr als 400 Jugendliche aus mehr als 80 Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen, AGs und Konfirmandengruppen teil. Die Norbert Janssen Stiftung hatte für die kreativsten Beiträge des Wettbewerbs drei Ehrenpreise ausgeschrieben. Die Preisträger wurden von einer Jury ausgewählt und erhielten 1.000 EUR, 500 EUR oder 250 EUR für den ersten, zweiten und dritten Platz. Die Preisverleihung fand am 9. September 2018 im berühmten Berliner Kino Zoo Palast statt. Den ersten Preis erhielten Rosa Domm, Fee Brembeck und Janik Entremont aus Hamburg für ihr Video. Elias Grimm und Leon Menning, Evangelisches Johanniter-Gymnasium Wriezen und Theodor-Fontane-Gymnasium Strausberg, wurden in der Kategorie Musik mit dem zweiten Preis für ihren Rap ausgezeichnet. Der dritte Preis ging an Emma Schüler vom Carl-von-Ossietzky-Gymnasium Berlin für ihr Manga. Die beim Wettbewerb eingereichten Beiträge werden in den nächsten Monaten in einer Wanderausstellung an Schulen zu sehen sein.

01.09.2018, Thomas Zollver wird Mitglied im Kuratorium

Thomas Zollver studierte Elektrotechnik an der Universität Kaiserslautern und begann 1988 seine Karriere bei Siemens. Seit 15 Jahren ist er bei Infineon Entwicklungsleiter eines Bereichs mit weltweit 500 Mitarbeitern. Im Bestreben Mitarbeiter für einen gemeinsamen Weg zu gewinnen, widmet er sich mit großer Aufmerksamkeit der Führung internationaler Teams. Dabei ist ihm auch die Entwicklung von jungen Talenten ein wichtiges Anliegen. Besonders am Herzen liegen ihm seine zwei Kinder und seine Familie. Zur Förderung finanziell bedürftiger junger Talente unterstützt er seit 2014 mit Tatkraft und Ideenreichtum die Norbert Janssen Stiftung. Der Vorstand der Stiftung freut sich sehr über die Zusage von Thomas Zollver zukünftig im Kuratorium der Stiftung mitzuwirken, um die Themen Bildungsgerechtigkeit und die Förderung von jungen Talenten aus wirtschaftlich schwächeren Verhältnissen zu unterstützen.

29.08.2018, Rainbow Learning Centre in Indien

Anlässlich einer Geschäftsreise im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit nutzte Norbert Janssen die Möglichkeit das "Rainbow Learning Centre" in Bangalore, Indien, zu besuchen. Hierbei handelt es sich um ein Projekt zur Förderung behinderter Menschen ab 16 Jahre. Das "Rainbow Learning Centre" ist ein Projekt der Non Profit Organisation "Parents Assosiation for Differently-abled Adults", das von Dhiwakar Viswanathan, einem ehemaligen Entwicklungsleiter des Infineon Standorts in Indien, mitgegründet wurde. Das Team von Dhiwakar Viswanathan leistet beeindruckende Aufbauarbeit, um behinderten Menschen ein möglichst selbstständiges Leben zu ermöglichen. Unter Berücksichtigung ihrer Talente werden den jungen Menschen Fähigkeiten für die Bewältigung des alttäglichen Lebens und Hilfe zur Selbsthilfe vermittelt. Dhiwakar Viswanathan und Norbert Janssen pflegen einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch zum Aufbau von Non Profit Organisationen.

12.08.2018, Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement vom Münchner Oberbürgermeister

Dieter Reiter hob am 02. Mai 2014 in seiner Antrittsrede als Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München hervor: "Mein München hat eine rege ehrenamtliche Struktur über weite Teile der Gesellschaft. Auch das ehrenamtliche Engagement, das tausende Bürgerinnen und Bürger zeigen, bildet eine wichtige Säule der Stadtgesellschaft." In diesem Sinne zeichnet die Landeshauptstadt München Bürger, die sich im besonderen Maße ehrenamtlich engagieren, mit der Urkunde "München dankt!" aus. Norbert Janssen erhielt nun diese Auszeichnung für sein bemerkenswertes gesellschaftliches Engagement als Stifter der Norbert Janssen Stiftung. Durch diese Auszeichnung wird auch der Einsatz aller ehrenamtlichen Mitarbeiter der Stiftung gewürdigt, bei denen sich Norbert Janssen ganz herzlich bedankt!

01.06.2018, Kurt Mayer wird Mitglied im Kuratorium

Kurt Mayer studierte Elektrotechnik und Informatik in Österreich und erwarb seinen Post-Graduate-MBA in Los Angeles, USA. Folgend war er für Hochtechnologieunternehmen in den Fachgebieten Business Development, Sales und Marketing sowie Projekt- und Programm-Management tätig. Seit einigen Jahren arbeite er im Patentbereich und verfügt über einen Abschluss als Patent-Attorney. Ausgleich und Entspannung findet er im Sport, Chorsingen und Bergwandern. Darüber hinaus unterstützt er Menschen als Sport-Coach. Der Vorstand der Norbert Janssen Stiftung freut sich über die Zusage von Kurt Mayer als Kuratoriumsmitglied die Arbeit der Stiftung für Bildungsgerechtigkeit zu unterstützen.

11.05.2018, DIE TOCHTER läuft ab dem 17. Mai in den Kinos

In ihrer Fördertätigkeit unterstützt die Norbert Janssen Stiftung auch junge Talente aus dem Bereich Film durch Stipendien und finanzielle Förderung ihrer Filmprojekte. Erfreulicherweise wurden die bisher produzierten Filme auf diversen Festivals in Europa und anderen Kontinenten gezeigt und erhielten zahlreiche Auszeichnungen. Zwei Filme schafften es sogar auf die großen Kinoleinwände. Darunter ist der Film DIE TOCHTER von Mascha Schilinski, der ab dem 17. Mai 2018 deutschlandweit in den Kinos zu sehen sein wird. Der Film ist ein Drama von Trennung und der Sehnsucht nach Liebe und Glück in einer spannungsvollen Dreiecksbeziehung zwischen Mutter, Vater und Tochter.

10.05.2018, Erfinderwerkstatt für benachteiligte Kinder in Thailand

Mit großer Leidenschaft engagiert sich unsere Stipendiatin Danielle für gleichberechtigte Lernchancen behinderter Menschen. In 2017 hat sie ihr Bachelorstudium in Behavior Design an der Stanford Universität, USA, abgeschlossen. Für die Father Ray Foundation in Pattaya, Thailand, errichte Danielle auf eigene Initiative hin einen "Maker Space", also eine Erfinderwerkstatt für Behinderte. Die Father Ray Foundation betreut heute etwa 850 verwaiste, misshandelte, vernachlässigte und verlassene Kinder. Neben einer Kinderkrippe, einem Kinderheim und einem Kinderdorf gibt es Schulen für körperlich und geistig Behinderte und eine Schule für Blinde. Die Erfinderwerkstatt von Danielle wird ein Ort sein, an dem benachteiligte Kinder ihre Talente und Leidenschaften entwickeln können, um als Erwachsene, im Sinne von Father Ray, die Möglichkeit zu haben, ihren "eigenen Reis" zu verdienen.

30.04.2018, Kika Mantzouridou wird ehrenamtliche Mitarbeiterin für Media & Public Relations

Als ehrenamtliche Mitarbeiterin übernimmt Frau Kika Mantzouridou ab dem 01. Mai 2018 die Verantwortung für den Bereich Media & Public Relations der Norbert Janssen Stiftung. Kika Mantzouridou kommt aus Griechenland und lebt seit 1998 in München. Sie studierte Kommunikation an der BAW München und machte ihren BBA an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Als Media und PR Expertin mit über 20 Jahren Berufserfahrung, einen hohen Grad an Motivation und Liebe zum Beruf, entschied sie vor drei Jahren sich selbstständig zu machen. Mit ihrer ausgezeichneten PR-Expertise bereichert sie das Team der Norbert Janssen Stiftung und hat sich zum Ziel gesetzt die Stiftung in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. Seit ihrer Kindheit ist es ihr eine Herzensangelegenheit bedürftigen Menschen zu helfen. Kika Mantzouridou ist selber Mutter von zwei Kindern und möchte mit ihrem ehrenamtlichen Engagement Kindern und Jugendlichen aus wirtschaftlich schwächeren Verhältnissen eine Lebensperspektive und damit eine Zukunft ermöglichen. Das Team der Norbert Janssen Stiftung heißt Kika Mantzouridou herzlich willkommen und freut sich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit!

27.04.2018, Reportage über die Norbert Janssen Stiftung in der Abendschau des BR-Fernsehen

Die soziale Herkunft eines Menschen bestimmt leider oft die Möglichkeiten, seine Talente durch Bildung und Ausbildung zu entwickeln. Die freie Entfaltung von Talenten ist jedoch von grundlegender Bedeutung für eine freie und gerechte Gesellschaft. Die gemeinnützige Norbert Janssen Stiftung unterstützt Aus- und Weiterbildungen junger Talente, die ohne wirtschaftliche Unterstützung nicht dazu in der Lage wären. Im Bericht "Infineon-Mitarbeiter als stiller Wohltäter" porträtiert der Journalist Mathias Flasskamp in der "Abendschau - Der Süden" des Bayerischen Fernsehens die Norbert Janssen Stiftung und ihre Förderarbeit.

12.04.2018, Norbert Janssen live im Bayrischen Rundfunk

Der Stifter Norbert Janssen möchte zwar nicht die Welt verbessern, aber mit seiner Stiftung zumindest einen Teil dazu beitragen, dass sich die Gesellschaft freier und gerechter entwickelt. Deshalb unterstützt die Norbert Janssen Stiftung Aus- oder Weiterbildungen junger Menschen mit Talent und Leidenschaft, die ohne wirtschaftliche Unterstützung nicht dazu in der Lage wären. Denn leider sind Talent und Leidenschaft allein in unserer Gesellschaft kein Garant für den Zugang zu Bildung. Über die Förderarbeit seiner Stiftung erzählt Norbert Janssen live als Studiogast bei "Habe die Ehre!" im Bayerischen Rundfunk. Den Podcast der Sendung finden Sie hier.

09.04.2018, Kreativwettbewerb "Suizid ist nicht die Lösung!"

Alljährlich nehmen sich etwa 1.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland das Leben. Im Rahmen ihrer Präventivarbeit mit Jugendlichen richtet die Stiftung Telefonseelsorge Berlin deutschlandweit den KreativWettbewerb "Suizid ist nicht die Lösung!" aus. Die jugendlichen Teilnehmer nehmen sich mit ihren Talenten dem schwierigen Thema Jugend und Suizid an. Es geht darum, was man jemandem mit Worten, Bild, Film, Foto, Story, Song oder mit einer anderen Idee sagen könnte, der den Lebensmut verloren hat - ob man ihn kennt oder nicht. Die Norbert Janssen Stiftung fördert junge Menschen mit Talent und Leidenschaft und schreibt für die kreativsten Beiträge des Wettbewerbs drei Sonderpreise aus. Die Preisträger werden von einer Jury ausgewählt und erhalten 1.000 EUR, 500 EUR oder 250 EUR für den ersten, zweiten und dritten Platz. Die Verleihung wird im Frühherbst diesen Jahres in einer feierlichen Gala im berühmten Berliner Kino "Zoo Palast" stattfinden. Die eingereichten Beiträge werden anschließend in einer Wanderausstellung an Schulen zu sehen sein.

04.04.2018, Die Norbert Janssen Stiftung ist beim IMPACTFILM-Wettbewerb dabei

Die Norbert Janssen Stiftung ist dieses Jahr bei dem Filmwettbewerb für Social Impact der Münchener Impactfilm Agentur "for Story" dabei und hofft auf einen Filmemacher, der ehrenamtlich mit einem Impactfilm die Norbert Janssen Stiftung porträtiert. Einen solchen Impactfilm dürfte die Stiftung verwenden, um ihren Social Impact in der Öffentlichkeit bekannter zu machen. Die Bewerbung der Norbert Janssen Stiftung ist hier zu finden. Um die Chance der Stiftung auf einen Impactfilm zu erhöhen, teilen Sie diesen Beitrag bitte, einschließlich Link zur Bewerbung, auch in Ihrem Netzwerk, auf Facebook, Intragram und anderen Social Media Accounts - herzlichen Dank!

14.02.2018, Andrea Lödler wird Vorstandsmitglied

Unsere langjährige ehrenamtliche Mitarbeiterin Andrea Lödler wird ab dem 01. März 2018 Mitglied im Vorstand der Norbert Janssen Stiftung. Andrea Lödler ist seit über 18 Jahren hauptberuflich im Bereich Fundraising für Hochschulen und Wissenschaftsorganisationen tätig. Das Thema Bildungsgerechtigkeit und die Förderung von jungen Talenten aus wirtschaftlich schwächeren Verhältnissen sind ihr eine Herzensangelegenheit. Daher unterstützt sie seit Anfang 2015 die Norbert Janssen Stiftung ehrenamtlich im Bereich Fundraising. Das Team der Norbert Janssen Stiftung freut sich sehr über ihre zukünftige Mitarbeit im Stiftungsvorstand.

31.01.2018, Unsichtbare Vorzeigemigranten

Im Rahmen eines Aufenthalts in Moskau/Russland hat unsere Stipendiatin Kristina etwas festgestellt, was für ihr Verständnis von gelungener Integration in Deutschland einen Wendepunkt bedeutet. Sie hat russische Wurzeln, fühlt sich aber in der russischen Kultur nicht mehr zu Hause. In Russland ist sie Deutsche, in Deutschland ist sie unsichtbar. Wenn von gelungener Integration gesprochen wird, dann wird häufig impliziert, dass die unsichtbare Migrantin integriert und damit vorzeigbar, die sichtbare Migrantin aber ein Problem ist. Kristinas Vision ist jedoch, dass es einer erfolgreichen Integration gelingen sollte, beide Kulturen zu vereinen ohne ein Ultimatum, ohne sich von der einen abzuwenden und die andere annehmen zu müssen. Wie gelingt eine Integration, in der beide Kulturen einen balancierten Stellenwert haben und nicht die eine auf Kosten der anderen zurückgedrängt wird? Das möchte Kristina erläutern und Sie zu einer Diskussion in den sozialen Medien unter "UnsichtbareVorzeigemigranten" einladen.

20.12.2017, Benefizvorstellung "Where to, Miss?"

Anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte am 10. Dezember 2017 hatte die Norbert Janssen Stiftung - in Zusammenarbeit mit der Filmakademie Baden-Württemberg - im fast voll besetzen Monopol-Kino in München den mehrfach preisgekrönten Dokumentarfilm "Where to, Miss?" der Regisseurin Manuela Bastian gezeigt. Manuela Bastian studiert Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg und ist Stipendiatin der Norbert Janssen Stiftung. Nach der Filmvorführung stand sie dem Publikum für Fragen über die Entstehung des Films zur Verfügung. Diese Gelegenheit nutzten auch Schüler der Klasse 10b des Luisengymnasiums in München, die anlässlich des Themas Indien im Geografieunterricht "Where to, Miss?" zuvor behandelt hatten. Zum Ausklang der Benefizveranstaltung wurde bei Mango-Lassi über die Rechte und die Gleichstellung von Frauen auch in unserer Gesellschaft angeregt diskutiert. Das Stiftungsteam freut sich sehr über die außerordentlich gut besuchte Vorstellung und bedankt sich ganz herzlich für die großzügigen Spenden zur Förderung von jungen Menschen mit Talent und Leidenschaft aus finanziell schwächeren Verhältnissen.

14.12.2017, Weihnachtsspende der Entwicklungsabteilung Chip Card & Security ICs von Infineon

Auf ihrer alljährlichen Weihnachtsfeier sammeln die Mitarbeiter der Entwicklungsabteilung des Geschäftsbereiches Chip Card & Security ICs der Infineon Technologies AG jeweils für einen guten Zweck. Dieses Jahr gab es einen Spendenaufruf zugunsten der Norbert Janssen Stiftung, um junge Talente aus finanziell schwächeren Verhältnissen zu fördern. Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich für den großen Zuspruch und den zahlreichen Spendern für ihre Unterstützung.

20.11.2017, Fördermittel für 2018 vergeben

Aufgrund der großen Anzahl an eingehenden Förderanträgen für Stipendien und Sachförderungen sind die für das Jahr 2018 zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel bereits vollständig vergeben. Neue Förderverträge können wir daher aktuell nicht bewilligen bzw. auf unsere Warteliste aufnehmen. Der Vorstand bedauert diese Situation außerordentlich und bittet um Verständnis.

31.10.2017, "Where to, Miss?" zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2017

Anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte zeigen wir - in Zusammenarbeit mit der Filmakademie Baden-Württemberg - am 10. Dezember 2017 um 17:30 Uhr den Dokumentarfilm "Where to, Miss?" unserer Stipendiatin Manuela Bastian im Monopol-Kino, Schleißheimer Str. 127 in München. Der mehrfach preisgekrönte Film wurde letztes Jahr insbesondere mit dem deutschen Menschenrechtsfilmpreis ausgezeichnet. Besonders freuen wir uns, dass die Regisseurin anwesend sein wird, um mit uns nach dem Film über seine Entstehung zu sprechen und unsere Fragen zu beantworten. Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung erbitten wir unter info@janssen-stiftung.de. Des Weiteren weisen wir auf die Münchner Tage der Menschenrechte hin, deren Schirmherr der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiterbei ist. Informationen und eine Übersicht aller Veranstaltungen finden Sie hier.

03.08.2017, Bunt statt Grauland

Die F. C. Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz wurde 2001 von Dr. Friedrich Christian Flick im Gedenken an die Opfer und Überlebenden des nationalsozialistischen Terrorregimes gegründet. Die Stiftung soll dazu beitragen, die Basis für ein friedliches und tolerantes Zusammenleben aller Bevölkerungsgruppen zu schaffen sowie Fremdenfeindlichkeit und Rassismus zu bekämpfen. Die Norbert Janssen Stiftung verbindet mit der Geschäftsführung der Flickstiftung ein stetiger Ideenaustausch und unterstützt ausdrücklich die von der Flickstiftung initiierte Kampagne "Bunt statt Grauland - schöner leben ohne Nazis", die alle politischen Jugendverbände von den Linken bis zur CDU gemeinsam gestaltet haben, und hofft, dass dieses Plakat wachrüttelt und anregt zum Aktivwerden!

02.08.2017, Spenden an die Norbert Janssen Stiftung

Ein in München ansässiges Unternehmen hat der Norbert Janssen Stiftung erneut 10.000 EUR gespendet. Außerdem hat ein Freund der Stiftung eine Spende von 5.000 EUR übergeben. Der Stifter Norbert Janssen bedankt sich im Namen der Stiftung ganz herzlich für diese großzügigen Unterstützungen, mit denen weitere junge Talente aus wirtschaftlich schwächeren Verhältnissen mit einem Stipendium oder einer Sachmittelförderung unterstützt werden können.

01.07.2017, AmazonSmile unterstützt die Norbert Janssen Stiftung

AmazonSmile ist eine einfache Möglichkeit für Sie, die Norbert Janssen Stiftung bei Ihrem Einkauf auf Amazon zu unterstützen. AmazonSmile ist dasselbe Amazon, das Sie kennen. Sie zahlen die gleichen Preise und haben dieselbe Auswahl an Produkten - mit dem zusätzlichen Vorteil, dass Amazon 0,5% der Einkaufssumme für qualifizierte Produkte an uns weitergibt. Öffnen Sie https://smile.amazon.de/ch/143-235-61584 im Web-Browser Ihres Computers und verwenden Sie zum Einloggen Ihre üblichen Amazon Kontodaten. Ihr Warenkorb, Wunschzettel, Hochzeits- oder Ihre Baby-Geschenkeliste und andere Kontoeinstellungen sind dieselben. Durch Ihren Einkauf bei AmazonSmile unterstützen Sie die Norbert Janssen Stiftung und damit talentierte junge Menschen aus wirtschaftlich schwächeren Verhältnissen. Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung!

22.06.2017, The Art of Moving: Lautes Lachen inmitten eines brutalen Bürgerkriegs?

Mit ihrem Dokumentarfilm " The Art of Moving" erfährt unsere ehemalige Stipendiatin Liliana Dulce Marinho de Sousa weiterhin beachtliche internationale Anerkennung. So wurde ihr Film, in dem sie über Monate hinweg vier syrische Freunde der Satiregruppe Daya Al Taseh begleitet, auch auf dem "Human Rights Human Dignity International Film Festival" im Juni in Myanmar gezeigt. Trotz täglicher Drohungen, realer Gefahren und regelmäßigem Untertauchen verlor Liliana Dulce Marinho de Sousa ihre Protagonisten nicht aus den Augen und dokumentiert so den Humor der jungen Satiriker in den besinnungslosen Wirren des IS. Der Film "The Art of Moving" ist ein ironisches Dokument des größten und gewaltsamsten Konflikts unserer Zeit.

16.05.2017, Fünfjähriges Bestehen der Norbert Janssen Stiftung

Die Norbert Janssen Stiftung feiert dieses Jahr ihr fünfjähriges Bestehen. Bereits unmittelbar nach Anerkennung als gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts begann die Stiftung 2012 ihre Fördertätigkeit. Viel hat die Norbert Janssen Stiftung in den vergangenen fünf Jahren erreicht. Über vierzig wirtschaftlich benachteiligte junge Talente aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, Handwerk, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, schöne Künste und Sport wurden durch Stipendien und durch Sachmittelfinanzierungen unterstützt. Neben Talent und Leidenschaft als Förderkriterien ist die bewusste Offenheit in den Förderaktivitäten ein wesentliches Merkmal der Stiftung. Auch unterstützt die Stiftung Ungewöhnliches, Unerwartetes, Unkonventionelles und Experimentelles. Die Gemeinsamkeit aller unterstützten jungen Menschen ist ihr Talent und vor allem ihre große Leidenschaft für ihr Talent. Die Norbert Janssen Stiftung finanziert sich durch Spenden und die Erträge des Stiftungskapitals. In beiden Fällen kommt das Geld von Privatpersonen und Unternehmen, die sich sowohl mit dem Stiftungszweck als auch mit den Wertevorstellungen der Stiftung identifizieren. Wenn Ihnen die Entwicklung junger Menschen mit Talenten und Leidenschaften aus wirtschaftlich benachteiligten Verhältnissen am Herzen liegt, können auch Sie mit einer Zuwendung viel bewirken.

24.03.2017, SWR Symphonieorchester unter der Leitung von Gregor Mayrhofer

Im Kinder- und Jugendkonzert "Musik Kultur Sprache" vom 29. März 2017 zeigt sich die großartige und wertvolle kulturelle Vielfalt in unserem Land. Das SWR Symphonieorchester unter der Leitung unseres Stipendiaten Gregor Mayrhofer spielt Werke von Johannes Brahms, Béla Bartók, Claude Debussy, Gioacchino Rossini und anderen Komponisten. Gregor Mayrhofer schreibt über seine Intention: "Gerade in Zeiten in denen viele Politiker und Länder anfangen sich gegeneinander zu verschließen war uns dieses Thema ein besonderes Anliegen, weil die Musik Menschen unterschiedlichster Herkunft vereinen kann, ohne dass jemand Angst haben müsste, dabei seine eigene Identität zu verlieren." Die Aufzeichnung dieses Konzerts finden Sie hier.

20.02.2017, Debut-CD von Anne Riegler

Unsere Stipendiatin, die Pianistin Anne Riegler, hat ihre Debut-CD "à la manière de ..." mit Werken von Maurice Ravel, Alexander Borodin, Emmanuel Chabrier, Francois Couperin und Charles Gounod und Joseph Haydn aufgenommen. In ihrer CD stellt Anne Riegler Klavierwerken von Ravel, in denen er namentlich Bezug auf andere Komponisten nimmt, Originalkompositionen der porträtierten Komponisten gegenüber. Eine außergewöhnliche Reise durch die Epochen der Musikgeschichte von Couperin bis Ravel. Die CD ist im Handel erhältlich und kann auch per Onlinebestellung bezogen werden. Auf der Internetseite von Anne Riegler finden sich neben zahlreichen Informationen über die Pianistin selbst auch ihre aktuellen Konzerttermine.

10.02.2017, Premiere von DIE TOCHTER auf der BERLINALE 2017

Der von der Norbert Janssen Stiftung geförderte Film DIE TOCHTER der Regisseurin Mascha Schilinski hat seine Premiere auf der BERLINALE 2017 in der Kategorie "Perspektive Deutsches Kino" am 12. Februar um 19:30 im CinemaxX Berlin am Potsdamer Platz. Im Film findet ein getrenntes Paar wieder zusammen. Die Tochter hat sich nach deren Trennung jedoch daran gewöhnt, Prinzessin zu sein. Vom Vater vergöttert und von der Mutter versorgt, spielt sie die vom schlechten Gewissen geplagten Eltern gegeneinander aus. Sie will die beiden wieder auseinanderbringen und schafft es letztlich auch. DIE TOCHTER ist ein Drama von Trennung und Suche nach Glück, in dem Mascha Schilinski die spannungsvolle Beziehung zwischen den Eltern und der Tochter schildert. Der Trailer macht Lust auf mehr.

08.01.2017, Debut von Gregor Mayrhofer in der Kölner Philharmonie

Am 10. Januar gibt der von der Norbert Janssen Stiftung geförderte Dirigent Gregor Mayrhofer sein Debüt in der Kölner Philharmonie mit dem Ensemble Intercontemporain. Auf dem Programm stehen insbesondere zwei Uraufführungen: Ein Werk des jungen französischen Komponisten Benjamin Attahir zum Stravinsky Brunnen in Paris und ein Stück von Gregor Mayrhofer selbst, das sich auf das Schaffen des nun 90-jährigen Mailänder Künstlers Arnaldo Pomodoro bezieht. Des Weiteren erklingen Werke von Jay Schwartz, Matthias Pintscher und Morton Feldman. Eine Wiederholung des Programms findet am 24.02.2017 in der Pariser Philharmonie statt. Ausführliche Informationen zum Konzert finden Sie hier.

24.12.2016, Weihnachts- und Neujahrswünsche

Allen jungen Talenten, die wir durch Förderung auf ihrem Weg begleiten können, sowie den Freunden und Unterstützern der Stiftung, die unsere Fördertätigkeit erst möglich machen, wünschen wir frohe Weihnachten und Zeit zur Besinnung. Vielen Dank für die Verbundenheit im zu Ende gehenden Jahr. Für das neue Jahr wünschen wir viel Gesundheit, Glück und Erfolg - und der ganzen Welt mehr Einsicht und Vernunft.

23.12.2016, THE ART OF MOVING

Der von unserer Stipendiatin Liliana Marinho de Sousa produzierte Dokumentarfilm THE ART OF MOVING hatte im November 2016 seine Weltpremiere in Kooperation mit dem 33. Kasseler Dokfest. Der abendfüllende Film begleitet eine Gruppe syrischer Videoaktivisten, die aus vier im Südosten der Türkei lebenden syrischen Frauen und Männern besteht. Im Geheimen produziert und veröffentlicht die Gruppe erfolgreich Satiresketche über den Islamischen Staat. Obwohl sie tagein tagaus über Soziale Medien bedroht wird, verliert sie dennoch nicht ihren Humor und die Motivation ihre aktivistische Arbeit fortzuführen. THE ART OF MOVING wird auch im Rahmen des 19. Stranger Than Fiction Dokumentarfilmfests 2017 in NRW gezeigt. Die NRW Premiere findet am Samstag den 28.01.2017 um 18 Uhr im Filmforum NRW in Köln statt. Weitere Aufführungen folgen in Bochum, Düsseldorf, Münster und Dortmund.

10.12.2016, WHERE TO, MISS? gewinnt Deutschen Menschenrechts-Filmpreis

Der von Manuela Bastian produzierte und von der Norbert Janssen Stiftung geförderte Dokumentarfilm WHERE TO, MISS? gewinnt den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis in der Kategorie "Hochschule". Wir beglückwünschen Manuele Bastian und ihr Team ganz herzlich und freuen uns, dass das Thema Frauenrechte in Indien erneut Aufmerksamkeit erhält. Außerdem kommt WHERE TO, MISS? ab dem 19. Januar 2017 in die Kinos. Die Pressemitteilung des Filmverleihs W-film und die ersten Kinotermine finden sich hier.

30.09.2016, Benefizkonzert für und mit geflüchteten Jugendlichen

Am Samstag den 08.10.2016 um 20 Uhr findet im Herkulessaal der Münchner Residenz ein Benefizkonzert der Kolibri-Stiftung für und mit geflüchteten Jugendlichen statt. Alle Erträge kommen Flüchtlings- und Integrationsprojekten zugute. Es spielt die Neue Philharmonie München unter der Leitung von Fuad Ibrahimov. Zur Aufführung kommen ?Der Zauberlehrling? von Paul Dukas, das Klavierkonzert in F von George Gershwin sowie ?Daphnis et Chloe? und ?La Valse? von Maurice Ravel. Außerdem gibt der zwölfjährige Neil Tarabulsi, der mit seiner Familie aus dem zerbombten Homs in Syrien floh, ein Vorspiel. Die Norbert Janssen Stiftung finanziert 20 Eintrittskarten und lädt junge geflüchtete Menschen zum Benefizkonzert in der Münchner Residenz ein, um diesen die Möglichkeit zu geben Musikkultur zu erleben und die Entdeckung ihrer eigenen Talente und Leidenschaften im Bereich Musik und Kunst zu beflügeln.

20.09.2016, Freistellungsbescheid

Am 20.09.2016 hat die Norbert Janssen Stiftung vom Finanzamt für Körperschaften München den Bescheid erhalten, dass sie nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer auch weiterhin befreit ist, weil sie ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken nach §§ 51 ff. AO dient. Die Norbert Janssen Stiftung ist damit auch zukünftig berechtigt Zuwendungsbestätigungen für Spenden und Zustiftungen auszustellen. Wenn Ihnen die Entwicklung junger Menschen mit Talenten und Leidenschaften aus wirtschaftlich schwächeren Verhältnissen am Herzen liegt, dann können auch Sie mit einer Zuwendung viel bewirken. Eine Übersicht der Zuwendungsmöglichkeiten finden Sie hier.

10.08.2016, Keine neuen Förderverträge

Seit geraumer Zeit erhält die Norbert Janssen Stiftung deutlich mehr Förderanträge als sie Stipendien und Sachmittelförderungen finanzieren kann, sodass eine Warteliste mit den positiv beschiedenen Anträgen eingerichtet werden musste. Da inzwischen auch die Anzahl der auf dieser Warteliste stehenden Unterstützungswünsche deutlich angewachsen ist, kommt es leider zu längeren Wartezeiten bei der Vergabe von Stipendien und Sachmittelförderungen. Folglich hat der Vorstand der Stiftung beschlossen, ab sofort keine weiteren Förderwünsche auf die Warteliste aufzunehmen. Der Vorstand bedauert diese Situation außerordentlich und bittet um Verständnis.

04.08.2016, Spende an die Norbert Janssen Stiftung

Wie bereits im vergangenen Jahr spendet ein in München ansässigen Unternehmen der Norbert Janssen Stiftung 10.000 EUR, um junge Menschen mit Talenten und Leidenschaften aus wirtschaftlich schwächeren Verhältnissen in ihrer Aus- und Weiterbildung zu unterstützen. Mit seiner Zuwendung unterstreicht das spendende Unternehmen erneut die außerordentliche Bedeutung von jungen Talenten für die Wettbewerbsfähigkeit und den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen. Der Vorstand der Norbert Janssen Stiftung freut sich sehr über diese großzügige Spende und bedankt sich ganz herzlich dafür.

29.07.2016, WHERE TO, MISS? kommt in die Kinos

Der von Manuela Bastian produzierte und von der Norbert Janssen Stiftung geförderte Dokumentarfilm WHERE TO, MISS? war seit Fertigstellung im vergangenen Jahr bereits auf einigen Festivals, wie dem diesjährigen Indischen Film Festival in Stuttgart oder dem Fünf Seen Film Festival im Süden von München, zu sehen. Auch wurden Manuela Bastian und ihr Team für ihren bewegenden Dokumentarfilm WHERE TO, MISS? bei den 49. Hofer Filmtagen mit dem GRANIT - Hofer Dokumentarfilmpreis ausgezeichnet. Erfreulicherweise hat das Filmteam kürzlich mit einem Kinoverleiher einen Vertrag unterzeichnet, der WHERE TO, MISS? bis Anfang 2017 auf die großen Leinwände in Deutschland und voraussichtlich Österreich bringen wird. Der Vorstand der Norbert Janssen Stiftung freut sich sehr mit dem Filmteam von WHERE TO, MISS? und wünscht weiterhin viel Erfolg.

29.06.2016, Zustiftung an die Norbert Janssen Stiftung

Im Februar 2015 wurde der Norbert Janssen Stiftung ein zins- und kostenfreies Stifterdarlehen über EUR 245.000 zur Verfügung gestellt. Die mit diesem Betrag erwirtschafteten Erträge kamen gemäß Stiftungszweck der Förderung junger Menschen mit Talenten und Leidenschaften aus wirtschaftlich schwächeren Verhältnissen zugute. Infolge der erfolgreichen Arbeit der Stiftung wurde dieses Darlehen vom Darlehensgeber nun dem Grundstock der Norbert Janssen Stiftung zugestiftet. Als Zustiftung bleibt dieser Betrag im Wert dauerhaft und ungeschmälert erhalten. Die durch die Anlage erwirtschafteten Erträge kommen der Förderung junger Talente zugute. Der Vorstand der Norbert Janssen Stiftung bedankt sich ganz herzlich für diese außerordentlich großzügige Zustiftung.

02.06.2016, Pokal für die beste Innovation

Tyrees ist einer von fünf Regensburger Schülern des LEGO Roboter Teams "Freaky Minds", die sich regelmäßig zum Bau und zur Programmierung von LEGO Robotern treffen. Im Rahmen des Roboterwettbewerbs First Lego League messen sich die teilnehmenden internationalen Teams in den Disziplinen Robot Game, Robot Design, Team Play und Forschungsauftrag. Dieses Jahr konnte sich "Freaky Minds" für das Finale von Zentraleuropa in Ungarn qualifizieren und wurde aufgrund des dortigen Sieges zum North American Open Championship der First Lego League eingeladen. Die Norbert Janssen Stiftung ermöglichte Tyrees die Teilnahme an diesem Wettbewerb, bei dem die fünf Schüler schließlich den Pokal für die beste Innovation gewannen. Herzlichen Glückwunsch zum Pokal und weiterhin viel Erfolg an die "Freaky Minds".

11.05.2016, Sachspende von der Robert Betz GmbH

Im März 2016 hat die Norbert Janssen Stiftung einen neuen Stiftungssitz in der Emil-Riedel-Straße 18 in München bezogen. Für die Ausstattung des Büros hat die in München ansässige Robert Betz GmbH die Möbel gespendet. Damit verfügt das Team der Norbert Janssen Stiftung nun über ein sowohl funktional als auch ergonomisch ausgestattetes Büro, in dem Besucher stets willkommen sind. Der Stiftungsvorstand bedankt sich ganz herzlich bei der Geschäftsführung der Robert Betz GmbH für die Sachspende.

26.04.2016, Infineon AG unterstützt die Norbert Janssen Stiftung

Beim "High Performance Award" der Infineon Technologies AG drehte sich 2016 alles um das Thema Innovation. Um den Gold-, Silber- und Bronze-Award bewarben sich zahlreiche Teams. Die Sieger erhielten je Team ein Budget für die Spende an eine karitative Organisation. Das mit dem Gold Award ausgezeichnet Team "Radar Technology for Life" spendete der Norbert Janssen Stiftung 5.000 Euro. Den Scheck überreichte der CEO der Infineon AG, Dr. Reinhard Ploss, persönlich. Der Vorstand der Norbert Janssen Stiftung bedankt sich ganz herzlich für die Unterstützung, mit der insbesondere einem talentierten Schüler die Teilnahme an einem Robotik Wettbewerb in den USA ermöglicht wird.

29.03.2016, Neuer Stiftungssitz

Die Norbert Janssen Stiftung hat einen neuen Stiftungssitz. Besucher erreichen uns ab sofort in der Emil-Riedel-Straße 18, 80538 München. Das Gebäude befindet sich im Stadtteil Lehel in direkter Nähe zur Innenstadt. Mit dem öffentlichen Nahverkehr sind wir einfach zu erreichen. Die Haltestelle Paradiesstraße der Straßenbahnlinie 18 liegt nur wenige Gehminuten entfernt. Einen Besuchstermin vereinbaren Sie bitte per E-Mail. Ihre Post können Sie wie bisher an das Postfach 140367, 80453 München senden.

08.02.2016, Spende an die Norbert Janssen Stiftung

Die Norbert Janssen Stiftung hat eine Spende von 36.000 EUR erhalten. Der großzügige Spender ermöglicht mit seiner Zuwendung einigen jungen Talenten auf unserer Warteliste, die wir infolge der deutlichen Zunahme von Förderanträgen für positiv beschiedene Bewerber einrichten mussten, ein Stipendium oder eine Sachmittelförderung für eine Ausbildung. Damit können diese jungen Menschen ihr Talent weiterentwickeln und sich eine Zukunftsperspektive aufbauen. Der Vorstand der Norbert Janssen Stiftung bedankt sich herzlich für die großzügige Unterstützung.

03.12.2015, Warteliste Förderanfragen

Auch in den letzten Wochen sind zahlreiche Anträge von jungen Talenten für Stipendien und Sachmittelförderungen bei der Norbert Janssen Stiftung eingegangen. Die Zahl der geförderten Talente hat sich soweit erhöht, und damit auch die Höhe der Ausschüttungen, dass wir neue, von uns positiv beschiedene Förderanfragen aktuell nur auf unserer Warteliste berücksichtigen können. Sobald zusätzliche finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, können wir Anfragen auf der Warteliste bewilligen. Der Stiftungsvorstand bedauert diese Situation sehr und bittet um Verständnis.

27.10.2015, Dokumentarfilmpreis für WHERE TO, MISS?

Manuela Bastian und ihr Filmteam haben mit dem Dokumentarfilm WHERE TO, MISS? bei den 49. Hofer Filmtagen die Deutschland Premiere gefeiert und erlebten mit der Preisverleihung des GRANIT - Hofer Dokumentarfilmpreises einen großen Erfolg. Der Film erzählt von der Taxifahrerin Devki aus Delhi, die im ständigen Konflikt zwischen dem Wunsch nach Emanzipation und den fest verankerten Traditionen der indischen Gesellschaft lebt und ermutigt zur Unterstützung von Organisationen, die für die Gleichberechtigung der Frau kämpfen. Durch die Förderung der Norbert Janssen Stiftung konnte der finale Drehblock von WHERE TO, MISS? finanziert werden. Die Mitarbeiter der Stiftung beglückwünschen Manuela Bastian und ihr Team herzlich zur gelungenen Premiere und zur Verleihung des Dokumentarfilmpreises.

07.09.2015, Förderung von Flüchtlingen mit Talenten und Leidenschaften

Diktatoren, Terrororganisationen oder Bürgerkrieg verbreiten in Syrien, Irak, Afghanistan, Somalia und anderen Ländern Angst und Schrecken. Viele Menschen verlassen daher ihre Heimat. Weltweit fliehen etwa 60 Millionen Menschen, so viele wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Deutschland ist zur ersten Anlaufstelle für Flüchtlinge in Europa geworden und es gibt beeindruckende Zeichen der Solidarität in Deutschland. Nach der Asylerteilung gilt es die Herausforderung zu meistern, die geflohenen Menschen in unsere Gesellschaft zu integrieren. Die Norbert Janssen Stiftung wird dazu beitragen unter den Flüchtlingen junge Talente mit Leidenschaft durch Aus- und Weiterbildung zu fördern. Im Rahmen unserer Fundraising Aktivitäten werden wir daher nachdrücklich für finanzielle Mittel zur Förderung von geflohenen Menschen werben.

01.09.2015, Spende an die Norbert Janssen Stiftung

Die Norbert Janssen Stiftung hat eine Spende von 10.000 EUR eines in München ansässigen Unternehmens erhalten. Entsprechend dem Stiftungszweck der Norbert Janssen Stiftung werden mit dieser Zuwendung junge Talente mit Leidenschaft in ihrer Aus- und Weiterbildung gefördert. Das spendende Unternehmen unterstreicht mit seiner Zuwendung auch die Bedeutung von Talent und Leidenschaft als Grundlage von Wettbewerbsfähigkeit und als Schlüssel zum nachhaltigen wirtschaftlichem Erfolg. Der Vorstand der Norbert Janssen Stiftung bedankt sich herzlich für diese großzügige Spende.

01.05.2015, Fundraiserin für die Norbert Janssen Stiftung

Wir freuen uns Ursula Becker als Fundraiserin in unserem Team willkommen zu heißen. Ursula Becker kann nach über 25 Jahren Erfahrung in Sales und Marketing sowie im Bereich Fundraising von NGOs auf vielfältige Expertise im strategischen Fundraising zurückgreifen. Bewährtes bewahren, Neues wagen und Menschen für eine gute Sache gewinnen, ist ihre Devise.

17.04.2015, Andrea Lödler wird ehrenamtliche Mitarbeiterin Fundraising

Die Diplom-Geografin Andrea Lödler ist seit über 15 Jahren hauptberuflich im Bereich Fundraising für Hochschulen und Wissenschaftsorganisationen tätig. Das Thema Bildungsgerechtigkeit sowie die Unterstützung von jungen Menschen aus wirtschaftlich schwächeren Verhältnissen in ihrer Aus- und Weiterbildung sind ihr wichtige Anliegen. Der Stifter Norbert Janssen freut sich sehr über die Zusage von Frau Lödler ihre langjährigen Erfahrungen im Bereich Großspenden-Fundraising als ehrenamtliche Mitarbeiterin in die Norbert Janssen Stiftung einzubringen. In diesem Umfeld wird sie vor allem in den Bereichen Recherche und Ansprache von möglichen Förderern unterstützen.

15.04.2015, Martina Drahaschnig ist ehrenamtliche Vorstandsassistentin

Seit Januar 2015 ist Martina Drahaschnig für die Norbert Janssen Stiftung als ehrenamtliche Vorstandsassistentin tätig. Die gebürtige Österreicherin hat vor Jahren ihr Herz an München verloren und arbeitet seitdem hauptberuflich als Assistentin bei Infineon. Frau Drahaschnig ist naturverbunden, hat sehr vielseitige Interessen und liebt insbesondere Sport und Musik. Es ist ihr ein wichtiges Anliegen sich für jene Menschen einzusetzen, die ihr Talent erkennen, nutzen und mit Begeisterung und Willensstärke an der Realisierung ihrer Träume arbeiten, um im Guten etwas zu bewegen. Frau Drahaschnig ist mit Ihren vielfältigen Erfahrungen ein großer Gewinn für die Stiftung. Der Vorstand freut sich sehr über die Zusammenarbeit mit ihr.

17.02.2015, Stifterdarlehen an die Norbert Janssen Stiftung

Die Norbert Janssen Stiftung hat ein Stifterdarlehen von EUR 245.000 erhalten. Bei einem Stifterdarlehen handelt es sich um einen Darlehensvertrag zwischen dem Darlehensgeber und der Stiftung als Darlehensnehmerin. Der Darlehensgeber stellt der Stiftung einen Geldbetrag zur Verfügung, den die Stiftung bei Fälligkeit vollständig zurückzahlt. Im Gegensatz zum klassischen Darlehen, wird der Darlehensbetrag der Stiftung zinslos und kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Stiftung legt diesen Betrag im Rahmen ihrer Vermögensverwaltung an und verwendet die erwirtschafteten Erträge für die Förderung junger Menschen mit Talenten und Leidenschaften. Der Vorstand der Norbert Janssen Stiftung bedankt sich herzlich beim Darlehensgeber für die großzügige Unterstützung.

28.12.2014, Dr. Thomas Michel wurde ins Kuratorium der Norbert Janssen Stiftung berufen

Dr. Thomas Michel studierte Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie Pädagogik in Bamberg, Leeds/England und München. Über 25 Jahre arbeitete er im Bereich Personalmanagement sowie Management- und Organisationsentwicklung, zuletzt als Personalleiter Europa in internationalen Hightech-Unternehmen. Mit seinen Erfahrungen als Personal- und Organisationsexperte unterstützt er mehrere Unternehmen im Aufsichtsrat. Dabei ist es ihm unter anderem ein besonderes Anliegen, die erneuerbaren Energien voranzubringen. Ergänzend zu seinem vielfältigen sozialen Engagement ist er im Deutschen Alpenverein aktiv. Der Stifter Norbert Janssen freut sich sehr über die Zusage von Herrn Dr. Michel zukünftig im Kuratorium der Norbert Janssen Stiftung mitzuwirken.

04.12.2014, Zustiftung an die Norbert Janssen Stiftung

Zum weiteren Aufbau ihres Grundstocks hat die Norbert Janssen Stiftung eine großzügige Zustiftung von 50.000 EUR erhalten. Als Zustiftung wird diese Unterstützung der Stiftung mit dem Ziel angelegt, eine dauerhafte und ungeschmälerte Werterhaltung sowie angemessene Erträge für die Förderung junger Talente aus wirtschaftlich schwächeren Verhältnissen zu erreichen. Der Vorstand der Norbert Janssen Stiftung bedankt sich herzlich beim Zustifter für die großzügige Unterstützung.

04.08.2014, Aufbau von nachhaltigem Fundraising

Der Vorstand der Norbert Janssen Stiftung hat beschlossen Fundraising für die Stiftung aufzubauen. Ziel ist deutlich mehr junge Talente mit Leidenschaft durch Unterstützung von Aus- und Weiterbildungen zu fördern als es die aktuellen Möglichkeiten der Stiftung zulassen. Für den systematischen Aufbau von nachhaltigem Fundraising konnte das Beratungsunternehmen Brakeley gewonnen werden. Der Stiftungsvorstand freut sich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Brakeley. Brakeley wurde 1919 in den USA gegründet - erster Kunde war die Harvard University in Cambridge. Über ein knappes Jahrhundert hinweg entwickelte sich daraus ein weltweites Netzwerk kooperierender Beratungsunternehmen, die Großspenden-Fundraising in neuen Märkten und Sektoren etablieren und professionalisieren. Die Brakeley GmbH mit Sitz in München arbeitet primär für Kunden im deutschsprachigen Raum und angrenzenden Ländern.

02.01.2014, Zustiftung an die Norbert Janssen Stiftung

Die Norbert Janssen Stiftung hat eine Zustiftung von 53.000 EUR erhalten. Als Zustiftung wird diese großzügige Unterstützung vollständig dem Stiftungsvermögen hinzugefügt und ihr Wert, dem Stiftungsgesetz folgend, ungeschmälert erhalten. Die Erträge der Zustiftung werden für Förderungen im Rahmen des Stiftungszwecks ausgeschüttet. Eine Zustiftung an die Norbert Janssen Stiftung stellt damit eine fortlaufende und dauerhafte Unterstützung von jungen Menschen mit Talenten und Leidenschaften aus wirtschaftlich schwächeren Verhältnissen dar. Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich beim Zustifter.

19.10.2013, Kooperation zwischen der Michael Succow Stiftung und der Norbert Janssen Stiftung

Die Michael Succow Stiftung und die Norbert Janssen Stiftung vereinbaren die Einrichtung eines Stipendiums. Finanziert von der Norbert Janssen Stiftung ermöglicht dieses Stipendium engagierten und kompetenten Nachwuchs-Naturschützern einen Studien- und Arbeitsaufenthalt unter der Leitung der Michael Succow Stiftung. Der Biologe und Ökologe Prof. Dr. Michael Succow gründete 1999 die Michael Succow Stiftung zum Schutz der Natur und baute die Stiftung mit dem Preisgeld für den an ihn verliehenen Alternativen Nobelpreis auf. Die Stiftung hat sich dem Erhalt von Natur, der Entwicklung eines alternativen, nachhaltigen Umgangs mit der Natur und der Ausbildung von kompetenten Naturschützern verschrieben. Die Michael Succow Stiftung zum Schutz der Natur ist weltweit und national tätig.

14.08.2013, Dr. Brömmling wird Mitglied des Kuratoriums der Norbert Janssen Stiftung

Der Stiftungsberater Dr. Ulrich Brömmling gehört dem ehrenamtlichen Kuratorium der Norbert Janssen Stiftung an. Der Stiftungsberater folgte gestern der Berufung in das beratende Gremium der Stiftung. Nach seiner fünfjährigen Tätigkeit als Pressesprecher des Bundesverbands Deutscher Stiftungen war Dr. Brömmling zwei Jahre Marketingleiter der "Hertie School of Governance". Seit 2006 ist er als Stiftungsberater tätig. Dr. Brömmling hat als Stiftungsberater von Beginn an maßgeblich zum Aufbau der Norbert Janssen Stiftung und zu ihrer Positionierung beigetragen. Sachverstand, Rat und kritischen Blick hat der Stifter an der Zusammenarbeit mit Dr. Brömmling als professioneller Berater ein Jahr lang schätzen gelernt. So freut sich Dr. Norbert Janssen, dass er Dr. Brömmling für die nächsten Jahre für eine ehrenamtliche Tätigkeit im Kuratorium der Norbert Janssen Stiftung gewinnen konnte. Foto: Andreas Greiner-Napp

09.08.2013, Der Rechtsanwalt Frank C. Bühler wurde als Mitglied ins Kuratorium der Norbert Janssen Stiftung berufen

Frank C. Bühler ist gebürtiger Hannoveraner und studierte nach einer Ausbildung zum Steuerfachgehilfen Rechtswissenschaften in Berlin. Nach mehrjähriger Tätigkeit in einer der führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und dem Absolvieren des Lehrgangs als Fachanwalt für Steuerrecht ist er als Rechtsanwalt mit den Schwerpunkten Steuer- und Gesellschaftsrecht tätig. Der Stifter Dr. Norbert Janssen freut sich sehr über die Zusage von Frank C. Bühler und die zukünftige Zusammenarbeit mit Ihm als Kuratoriumsmitglied. Die Norbert Janssen Stiftung gehört damit zu den Stiftungen, bei denen sich Rechtsanwalt Bühler mit seinen Erfahrungen im Stiftungsbereich engagiert.

09.08.2013, Grundsätze Guter Stiftungspraxis

Die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen hat im Mai 2006 die Grundsätze Guter Stiftungspraxis verabschiedet. Die Grundsätze geben einen klaren Orientierungsrahmen für die Vermeidung von Interessenkonflikten, für die angemessene Transparenz bei der Verwirklichung des Stiftungszwecks und für die Effizienz der Mittelverwendung. Durch Vorstandbeschluss vom 09.08.2013 sind die ?Grundsätze Guter Stiftungspraxis? verbindlicher Teil der Stiftungsregularien der Norbert Janssen Stiftung.

15.07.2013, Flyer der Norbert Janssen Stiftung

Die Norbert Janssen Stiftung bietet ab sofort einen Informationsflyer an. Dieser Flyer fasst den satzungsgemäßen Stiftungszweck zusammen und beschreibt die prinzipiellen Möglichkeiten die Stiftung bei der Förderung von jungen Talenten zu unterstützen. Gerne können Sie den Flyer per E-Mail an info@janssen-stiftung.de oder unter Verwendung unseres Kontaktformulars anfordern.

02.06.2013, Die Norbert Janssen Stiftung beginnt ihre Fördertätigkeit

Die Norbert Janssen-Stiftung fördert junge Menschen mit Talenten und Leidenschaften durch die Vergabe von Stipendien und durch Sachmittelförderung für Studium, Meisterausbildung und andere Aus- bzw. Weiterbildungsvorhaben. Nach ihrer Errichtung in 2012 beginnt die Norbert Janssen Stiftung im Juni 2013 ihre Fördertätigkeit mit der Vergabe eines ersten Stipendiums. Der Stiftungsvorstand freut sich, dass bereits weitere qualifizierte Bewerbungen von jungen Talenten zur Entscheidung vorliegen.

31.05.2013, Befreiung von der Körperschaftssteuer

Am 31.05.2013 hat die Norbert Janssen Stiftung vom Finanzamt für Körperschaften den Bescheid nach § 60a Abs. 1 AO über die gesonderte Feststellung der Einhaltung der satzungsgemäßen Voraussetzungen gemäß §§ 51, 59, 60 und 61 AO erhalten. Damit wird bestätigt, dass die Satzung der Norbert Janssen Stiftung die satzungsgemäßen Voraussetzungen nach den §§ 51, 59, 60 und 61 AO erfüllt. Am 12.06.2013 erhielt die Stiftung außerdem den Freistellungsbescheid für 2012 zur Körperschaftssteuer. Damit ist die Stiftung nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer befreit, weil sie ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. AO dient.

25.03.2013, Die Norbert Janssen Stiftung wird Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen

Zum 01.03.2013 wurde die Norbert Janssen Stiftung Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen. Der Bundesverband Deutscher Stiftungen ist als eingetragener gemeinnütziger Verein eine Gemeinschaftsinitiative deutscher Stiftungen und Stifter mit dem Auftrag, deren Anliegen gegenüber Politik und Öffentlichkeit zu vertreten. Über Stiftungsverwaltungen sind mit dem Bundesverband mehr als 7.000 Stiftungen mitgliedschaftlich verbunden. Damit repräsentiert er rund drei Viertel des Stiftungsvermögens in Deutschland.

23.03.2013, Fertigstellung des Corporate Identity Designs der Norbert Janssen Stiftung

Die Norbert Janssen Stiftung unterstützt junge Talente aus einer Vielzahl von fachlichen Bereichen durch die Vergabe von Stipendien und durch Sachmittel für Studium, Meisterausbildung und andere Aus- bzw. Weiterbildungsvorhaben. Bei der Entwicklung von Logo und Corporate Identity wurden diese Fördervielfalt und die grundlegenden Stiftungswerte Offenheit und Toleranz thematisiert. Das visuelle Erscheinungsbild der Stiftung folgt den fest definierten visuellen Richtlinien der Corporate Identity Guideline. Fragen zum Design beantworten wir sehr gerne. Dazu senden Sie uns bitte eine E-Mail an info@janssen-stiftung.de oder eine Nachricht unter Verwendung des Kontaktformulars.

12.01.2013, Die Malerin Simone Hübner spendet der Norbert Janssen Stiftung ein Bild

Die Künstlerin Simone Hübner hat für die Norbert Janssen Stiftung ein Bild geschaffen und heute als Spende überreicht. Das Bild setzt sich mit den für den Stiftungszweck zentralen Begriffen von Talent und Leidenschaft auseinander. Das Kunstwerk steht für den Verkauf zur Verfügung, um mit dem Erlös junge Menschen durch Stipendium oder durch Sachmittel zu fördern. Für detailliertere Informationen und Angebote können Interessierte die Stiftung unter info@janssen-stiftung.de kontaktieren. Die Malerin Simone Hübner studierte an der freien Kunstakademie in Freiburg. Nach einem Studienaufenthalt in Perugia, Italien führt sie seit 2001 ihr Atelier als freie Künstlerin in Starnberg. Einen ersten Eindruck ihres Schaffens findet sich auf ihrer Internetseite www.simonehuebner.de.

25.08.2012, Die Norbert Janssen Stiftung vereinbart Zusammenarbeit mit dem Stiftungsberater Ulrich Brömmling

Der Stiftungsvorstand der Norbert Janssen Stiftung vereinbart mit dem Stiftungsberater Ulrich Brömmling die Zusammenarbeit im Rahmen des Aufbaus der Stiftung. Ulrich Brömmling verfügt als langjähriger Stiftungsberater und ehemaliger Pressesprecher des Bundesverbands Deutscher Stiftungen sowie als Marketingleiter der „Hertie School of Governance“ über ausgezeichnete Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Strategieentwicklung, Programmplanung, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation und wird hier die Stiftung ein Jahr lang auf pauschaler Honorarbasis tatkräftig unterstützen. Foto: Andreas Greiner-Napp

04.06.2012, Pressemitteilung der Regierung von Oberbayern zur Errichtung der Norbert Janssen Stiftung

Am 10.05.2012 wurde die Norbert Janssen Stiftung als Stiftung des bürgerlichen Rechts anerkannt. Die Pressemitteilung der Regierung von Oberbayern zur Errichtung der Stiftung ist online verfügbar unter regierung.oberbayern.bayern.de/medien/archiv/2012. Des Weiteren wurde die Norbert Janssen Stiftung durch vorläufige Bescheinigung vom 29.05.2012 des Finanzamtes München als steuerbegünstigten Zwecken dienend anerkannt. Damit können Spenden an die Stiftung ab sofort steuerlich geltend gemacht werden.